Kalender in der Kiste

Hat jemand den November gesehen? Erst hat er sich so ewig lang angefühlt und dann war er auf einmal weg. Adventskränze, Weihnachtssterne und -kakteen, die den Namen endlich verdienen, Nikoläuse und natürlich Adventskalender … alles schreit „Adventszeit“. Wie immer musste es schnell gehen, aber wie noch auf die Schnelle einen selbstgemachten Adventskalender für den GöGa aus dem Boden stampfen? Na, zum Glück hatte ich da schon was vorbereitet.

adventskiste_zuDie Adventskiste kam vor ein Jahren schon mal zum Einsatz und stand seitdem als Sammelkiste im Schrank. Die habe ich am 30.11. abends heimlich, still und leise aus dem Schrank entführt, um sie neu zu füllen.

adventskiste_offenDie Tüten sind wie schon wie letztes Jahr einfache Butterbrotbeutel, bunt gefüllt mit verschiedenen süßen und nicht-süßen Kleinigkeiten wie zum Beispiel einem solarbetriebenen Wackelelch. Völlig überflüssig, ich weiß, aber witzig. 😉 Die Nummern auf den Tüten sind übrigens die Türchen von einem alten Adventskalender, sieht man auf dem Foto nicht so gut. Die hatte ich schon länger fertig vorbereitet im Schrank liegen, weil ich mich ja kenne und weiß, dass ich vor dem 1. Dezember meistens nicht mehr alles in Ruhe schaffe. Zumal sich der November auf einmal immer so plötzlich aus dem Staub macht. Schöne Adventstage!

Advertisements

17 Kommentare zu “Kalender in der Kiste

    • Hallo Birthe,
      ja, stimmt, so ein Tütenadventskalender geht auch noch auf den letzten Drücker. 😉 Offenbar hatte ich damals ähnliche Zeitprobleme, als ich die Adventskiste aus einem Schuhkarton gemacht habe. Scheint symptomatisch zu sein!
      Liebe Grüße,
      Doris

  1. das ist aber eine hübsche Idee liebe Doris, muß ich mir mal für das nächste Jahr merken. Liebe Grüße und noch eine schöne Vorweihnachtszeit. Wir besuchen im Augenblick verschiedene Städte mit Weihnachtsmärkten. Aber mehr um uns die noch unbekannte Stadt anzuschauen, denn die Märkte ähneln sich ja doch immer wieder. Allerdings haben wir gestern bei Langerwehe (Aachen) einen wunderschönen nostalgischen Markt in Schloss Merode angeschaut. Das hat sich gelohnt und das Wetter war super, Sonne und knackig kalt.

    • Liebe Christiane, Ihr macht immer so schöne Ausflüge im Advent, das finde ich echt toll. Bei uns war letztes Wochenende im Ort Christkindlsmarkt, aber ich hatte nicht wirklich den Nerv dazu. Es war nebelkalt und alles schon wieder so überlaufen. Und wie Du schon sagst – meistens ist es ja doch so: Kennt man einen, kennt man alle. Schade! Das Überangebot ist inzwischen wirklich krass.
      Eine schöne Zeit noch und liebe Grüße!
      Doris

  2. Ein solarbetriebener Wackekelch?!? Also, wenn der auch bei Kerzenschein funktioniert, hätte ich gerne die genaue Spezifikation der Solarzelle davon 😉 Auf der Arbeit hatte ich heute nämlich wirklich das Problem, dass wir einen Solarmotor nicht testen konnten, weil die Sonne einfach nicht genug geschienen hat…

    Deine Advenrskalenderversion finde ich sehr hübsch und handlich. In die Tütchen passen vom Format her die verschiedensten Sachen rein. Sogar solarbetriebene Elche 😉

    Liebe Grüße,
    Mirjam

    • Hi Mirjam,
      DAS ist ja eine Herausforderung! Wie soll der Testaufbau aussehen – Kerze bei nebelgrauemTageslicht? Kann ich die Tage mal ausprobieren, wenn ich tagsüber daheim bin. Bei Lichtmangel wackelt der Gute schon seeeehr langsam. Was soll Euer Solarmotor denn antreiben? Oder ist das top secret? 😉
      Ja, die Tüten sind schon praktisch vom Format her, nur hätte ich sie eigentlich gern in Braun (oder „braun“?!), damit man nicht gleich erkennen kann, was drin ist. Die gab es früher, aber ich habe sie bisher nicht im normalen Handel finden können.
      Liebe Grüße,
      Doris

  3. Vielleicht könntest du die Tütchen einfach aus braunem Packpapier selber machen? Die kannst du ja wieder verwenden, wenn sie etwas stabiler sind. Da gibt es in der Hexenküche bald eine Gestaltungsidee, die vielleicht dazu passen würde 😉

    Und nein, unser Solarmotor ist nicht top secret. Der soll auch nur sich selber drehen, allerdings frei schwebend über vier Magneten gelagert. Eine kleine Spielerei eben. Vielleicht sollten wir uns Gedanken machen, ob sich auch Elche damit betreiben lassen.

    Liebe Grüße,
    Mirjam

    • Prima, auf die Gestaltungsidee bin ich schon gespannt! Heute konnte ich nichts testen – das Wetter war zu gut. Da wackelt er ganz von allein, der Sonnenelch. 😉 Also, wenn schon Spielerei, dann richtig! Mit dem Solarmotor könnte man bestimmt viele coole Sachen machen …

  4. So eine schöne Nachnutzung, das Weihnachtspapier hatte ich auch mal. Ich senke jetzt mal ganz beschämt mein Haupt, denn der Liebste bekommt doch tatsächlich von mir gar keinen Adventskalender… Aber ich hab ne Ausrede, er ist gerade auf Dienstreise in Asien unterwegs ;-). Liebe Grüße Ghislana

    • Siehste, dann hätte er ja viel zu viel zum Auspacken so kurz vor Weihnachten, wenn der Liebste von der Dienstreise heimkehrt. 😉 Ich mache das ja auch nicht jedes Jahr selber, aber meistens reißt es mich dann doch irgendwie, einen Adventskalender zu basteln. Freude kehrt ja immer zu einem selber zurück, irgendwie. 😉

  5. Bastle auch gern Adventskalender, aber dieses Jahr fehlte mir der Drive, egal, jetzt finde ich ihn langsam wieder und mache mich an die erste Adventsdeko. Auch dir gemütliche Adventswochen, alles Liebe, Annette

    • Lass es langsam angehen, Annette. Bei mir gibt es dafür bis jetzt keine wirkliche Deko, die der Jahreszeit angepasst wäre, bis auf meinen selbstgebundenen Adventskranz. Den liebe ich dafür aber heiß und innig.
      Liebe Grüße,
      Doris

      • Das tu ich, denn nach der Manuskriptabgabe war ich komplett „leergesaugt“ und brauche jetzt vor allem Naturerlebnisse. Mach’s gut 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s