Dekorativer Gegensatz

Deko_GegensatzJanuar und Februar sind komische Monate, in denen scheinbar nichts zusammenpasst.  Für mich sind die weder Fisch noch Fleisch. Gestern beim Einkaufen war ich total irritiert: In den Geschäften Primeln, Hyazynthen und Tulpen überall, aber draußen massives Schneegestöber mit Winterwind. Dabei hatten wir vormittags erst den Christbaum abgebaut. Wie jetzt? Da soll man gefühlsmäßig noch nachkommen, wenn die Landschaft draußen mit der Einkaufslandschaft drinnen so gar nicht harmoniert. Das ist mindestens so unzeitgemäß wie Erdbeeren im Dezember. Ein netter Tulpenstrauß war allerdings preislich gut reduziert und ich dachte mir, okay, bevor die den wegwerfen, nimmst ihn halt mit. Ein bisschen Farbe bei dem tristen Wetter kann  nicht schaden.

Heute morgen fiel mir dann der krasse Kontrast ins Auge: Reste von der Weihnachtsdeko und die frische Frühlingsdeko einträchtig nebeneinander. Ich sage doch, Januar und Februar sind irgendwie seltsam.

Advertisements

13 Kommentare zu “Dekorativer Gegensatz

  1. Hallo Doris
    Ja dieser Januar fühlt sich komisch an.Ich sah gestern im Discounter Ostereier die soll es aber das ganze Jahr geben (war mir bisher nicht aufgefallen). Mein Christbaum steht noch – er nadelt noch nicht. Aber dieser Schnee versöhnt mich etwas , der gehört zum Januar.
    Blumen passen immer ich finde deine Weihnachtsdeko mit Tulpen wunderschön. Auf Februar bin ich gespannt 🙂

    Grüße Claudia

    • Hallo Claudia,
      ja, die gefärbten Brotzeiteier gibt es wohl so ziemlich das ganze Jahr über, aber bei der Schokolade geht der Trend auch schon wieder Richtung Frühjahr. Osterhasen habe ich glaube ich noch nicht gesehen, aber das kann nicht mehr lange dauern!
      Liebe Grüße,
      Doris

  2. Es passt doch prima zusammen, was du da stehen hast… Fakt ist, es ist Winter, hier ist nun auch mal richtig Schnee gefallen, der erste Rodeltag für die Kinder in diesem Winter… Liebe Grüße Ghislana

  3. Hallo Doris, ja auch bei uns ist der Kontrast da. Der Weihnachtsbaum – eine Nordmanntanne, die noch überhaupt nicht rieselt , sie hat wunderschöne zartgrüne Spitzen an den Zweigen und war ganz frisch – steht noch und in den Blumenvasen im Wohn- und Eßzimmer blühen orangefarbene Tulpen und Röschen. Auf dem Couchtisch stehen zwei kleine orange Kalanchoe und draußen liegt seit dieser Nacht Schnee, der ein wenig wegtaute, gefegt wurde und am Nachmittag wieder eine kleine neue Schicht bekam, bei strahlendem Sonnenschein !!! Wir werden aber morgen dann doch mal die Weihnacht entfernen, den Baum in den Garten stellen und für die Vögel evtl. noch was zum Knabbern und Futtern hineinhängen, denn er ist noch so schön und ich möchte ihn noch ein wenig behalten ;-))
    Liebe Grüße zu Euch und eine nicht zu streßige neue Woche
    Christiane.

    • Habt Ihr Euren Christbaum rausgestellt, Christiane? Unserer steht unterm Unterstand im Garten. Eigentlich wollten wir in den Schneetagen mal ein Gartenfeuer machen, aber wir sind noch nicht dazu gekommen. Vielleicht kommt ja noch mal ein bisschen Schnee …

      • unser Baum steht seit Montag draußen zwischen den Sträuchern, die Vögel schwirren drum herum und der Schnee ist seit gestern komplett weg. Heute ist es nur grau und nieselig und die letzten Tage war es bis fast 17.30h hell, heute mußten wir um 16.00h schon das Licht anmachen. Es soll morgen bis 13°C warm werden, verrückte Welt.

  4. Hallo Doris, dein Tischchen sieht gut aus! Bei vielen Leuten ist es Tradition, die ersten Tulpen ins Haus zu holen, wenn der Baum raus ist. Die Schweden nennen ihre Hyazinthen sogar Weihnachtsblumen! Ein paar Blümchen passen doch immer, vielleicht sogar mit Zapfen dekoriert :-). Liebe Grüße

    • Hallo Gaby,
      dass mit dem schwedischen Weihnachtsblumen wusste ich noch nicht. Der Tulpenstrauß ist leider verblüht, trotz kühlem Nachtquartier. Der Tannenbaum und der Holzsstern stehen noch auf dem Tischchen, momentan ohne weitere grüne Deko. Aber unser Weihnachtskaktus gibt Gas, ich sags Dir! Die pinkfarbenen Blüten stimmen mich immer fröhlich, wenn mein Blick vom Schreibtisch aus drauf fällt. 🙂
      Liebe Grüße,
      Doris

  5. übrigens habe ich gestern die ersten Hasen und Eier entdeckt, beim Einkauf. Ich habe gedacht ich seh nicht richtig. Zwar ist Ostern ja dieses Mal sehr früh, aber draußen Schnee und Eis und drinnen …. nee, nicht mit mir.
    Die Tulpen sind fast verblüht und ich habe mir noch zwei Primeln mitgebracht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s