Falsches Stockwerk!

In amerikanischen Filmen gibts doch manchmal die Liftboys, die den Aufzug per Druck auf den richtigen Knopf zielsicher zum richtigen Stockwerk befördern. Tja, sowas hätte dem Baumstammhämmerer hier auch ganz gut getan, denn irgendwie sieht es so aus, als ob sich da ein Specht ganz massiv im Stockwerk vertan hätte. 😉Spechtschaden

Vielleicht war es auch ein Hackseminar für nicht schwindelfreie Spechtschüler, das an dieser toten Fichte stattgefunden hat. Jedenfalls führten keinerlei Fährten im Schnee direkt an den Ort der Verwüstung, deshalb müsste es ein geflügelter Täter gewesen sein, der hier Aggressionsabbau oder Übungsstunden betrieben hat.  Ein Specht scheint mir am wahrscheinlichsten, aber vielleicht habt Ihr noch eine andere Theorie?

Advertisements

Dekorativer Gegensatz

Deko_GegensatzJanuar und Februar sind komische Monate, in denen scheinbar nichts zusammenpasst.  Für mich sind die weder Fisch noch Fleisch. Gestern beim Einkaufen war ich total irritiert: In den Geschäften Primeln, Hyazynthen und Tulpen überall, aber draußen massives Schneegestöber mit Winterwind. Dabei hatten wir vormittags erst den Christbaum abgebaut. Wie jetzt? Da soll man gefühlsmäßig noch nachkommen, wenn die Landschaft draußen mit der Einkaufslandschaft drinnen so gar nicht harmoniert. Das ist mindestens so unzeitgemäß wie Erdbeeren im Dezember. Ein netter Tulpenstrauß war allerdings preislich gut reduziert und ich dachte mir, okay, bevor die den wegwerfen, nimmst ihn halt mit. Ein bisschen Farbe bei dem tristen Wetter kann  nicht schaden.

Heute morgen fiel mir dann der krasse Kontrast ins Auge: Reste von der Weihnachtsdeko und die frische Frühlingsdeko einträchtig nebeneinander. Ich sage doch, Januar und Februar sind irgendwie seltsam.

Dreikönigsschmuck und Neujahrsruhe

BuchenpilzSeid Ihr geruhsam ins neue Jahr gestartet? Nach Dreikönig und den Rauhnächten kehrt der Alltag langsam wieder ein und wie jedes Jahr nehme ich mir vor, die Neujahrsruhe möglichst lange zu bewahren. Dieses Naturmandala habe ich neulich an einer Buche gefunden. Ich weiß nicht genau, was für ein Baumpilz es ist – eine Schmetterlingstramete vielleicht? Mandalas weisen den Weg nach innen, und so deute ich mein Fundstück als ein gutes Zeichen für 2016. Ich wünsche Euch ein feines, erlebnisreiches neues Jahr mit inspirierenden Begegnungen und neuen Abenteuern.