Herzhaft mit gelbem oder grünem gemeinsamen Nenner

Schnell, bevor die Zucchini-Ernte vorbei ist! Zucchini im Rührteig geht nicht nur süß, sondern natürlich auch herzhaft. Das ist eine nette Abwechslung zum Käsebrot in der Arbeit und dient nebenbei auch noch der Schnittlauchminimierung, falls das grüne Lauchgewächs mal wieder zu sehr ins Kraut schießt. Dieses Mal kann ich leider nicht mit Grammangaben aufwarten … das ist ein amerikanisches Rezept. Statt dem „richtigen“ Tassenmaß würde ich einfach eine große Kaffeetasse nehmen und die für alle Abmessungen verwenden, die nach „Tasse“ verlangen. Das müsste doch hinhauen.

Zucchini-Käse-Muffins

Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen.

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 EL Zucker (ich würde nicht unbedingt mehr nehmen, sondern den Zucker sogar eher ganz streichen)
  • etwas Salz nach Geschmack

in eine Schüssel sieben.

  • gut 1½ Tassen geraspelte Zucchini, gut ausgedrückt
  • 125 g herzhafter Käse (Parmesan, Bergkäse, Cheddar …)
  • 1/4 – 1/2 rote Paprika, fein gewürfelt
  • 3 EL gehackter Schnittlauch (oder Frühlingszwiebeln)

mit den trockenen Zutaten vermengen und in der Mitte eine kleine Mulde machen. Weitere Gewürze sind durchaus denkbar – Pfeffer, Chili, Oregano, Liebstöckl, Senf, Kümmel, andere herzhafte Kräuter, usw. Da kann man ruhig experimentieren. Oder getrocknete Tomaten nehmen anstatt dem Paprika oder Schinkenwürfel oder Fetawürfel, was einem so einfällt oder was der Kühlschrank gerade hergibt.

  • 2 leicht verschlagene Eier
  • 1 Tasse Buttermilch
  • 2 EL Olivenöl

in die Mulde gießen und alles kurz verrühren. Nicht zu lange und zu viel rühren, es muss kein komplett homogener Teig sein!

Ab in die gefettete oder mit Papierfömchen versehene Muffinsform und in den Ofen damit für ca. 20 – 30 Minuten, evtl. auch länger, denn 20 Minuten scheinten mir doch knapp. Ich hatte meine länger drin, meine ich. Am besten immer eine Sicht- und Schnupperkontrolle machen. Die Muffins schmecken lauwarm am besten, lassen sich aber auch gut einfrieren und dann ein bisschen auf dem Toaster oder im Backofen aufwärmen.Zucchini_SchnittmengeFür den Schulstart kann man so eine Muffins-Schnittmenge mit dem gemeinsamen Gemüsenenner bilden. Da wird selbst Mathe richtig geschmackvoll.

Advertisements

6 Kommentare zu “Herzhaft mit gelbem oder grünem gemeinsamen Nenner

  1. lecker, das werd ich morgen mal ausprobieren, danke für den Tipp und liebe Grüße an Mann und Miezerich von Christiane. Post ist auch unterwegs.

    • Vielen Dank für die Post aus der „Heimat“ … ja, es ist schön am Rhein, kann aber auch ganz schön nervig sein mit dem ganzen Trubel. Aber eigentlich ist es …. schon schön. 🙂
      Grüße an M&M habe ich ausgerichtet, bitte auch zurück!
      Bis bald,
      Doris

  2. Oh wie super das wird nachgebacken, bei herzhaft mit Parmesan verzeiht „er“ mir die Zucchini.
    Bei mir gab es heute Zucchinisuppe-kann man auch mal machen.

    Danke für die tollen Ideen.
    Gruß Claudia

    • Ordentlich würzen, Claudia, mir scheint, die Zucchini schlucken so einiges an Gewürz. Zucchinisuppe geht doch eigentlich immer. Da habe ich die Tage ein Stückchen von einer Samenrotations-Chili reingetan, gab eine angenehme Schärfe.
      Schönen Sonntag,
      Doris

    • Ich weiß gar nicht, ob Natron unbedingt sein muss, aber die Amis backen gern mit Natron. Deshalb ist wohl immer was „Saures“ im Rezept wie Sauerrahm, Buttermilch oder Joghurt. Aber wenn man keinen hat, was solls, ich würde einfach ein bisschen mehr Backpulver nehmen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s