Seltsame Beetgenossen

„Ey, hömma Kollege, Du bist hier aber sowas von falsch! Das hier ist die ERBSENALLEE, und nicht die ….allee!“Erbsenallee_0515

Wen maulen die Erbsen hier wohl so lauthals an???

Advertisements

11 Kommentare zu “Seltsame Beetgenossen

    • Bingo, Christiane, genau, es ist eine Kastanie. Ich habe im Herbst vier Kastanien in meinem Gartenbeetkasten versenkt, einfach mal so, und zwei sind tatsächlich was geworden. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wo ich sie hinsetzen soll und vor allen Dingen, wann ich das sinnvollerweise tun sollte. Jetzt ist es vermutlich einfach zu warm.

  1. Hui ist das eine echte Kastanie? Oder ein Schmuckblatt Rodgersia aesculifolia ,so eine wächst bei mir , hat aber leider noch nie geblüht.
    Deine Kohlrabi und Erbsen sind gleich weit wie bei uns 🙂
    Gruß Claudia

    • NIx Schmuck und so, sondern eine ganz ordinäre Rosskastanie. 😉 Meine Erbsen sind seit ein paar Tagen wesentlich weiter als auf diesem Foto… muss später den Beweis mal posten!

    • Hi Sabine,
      stimmt, Du hast ja quasi immer Kastanienallee. 😉 Tja, so ist das: Der eine hat’s, der andere will’s. Es war ja nur ein Versuch bei mir, aber jetzt mag ich die Pflänzchen ja schon irgendwie irgendwo nett unterbringen …
      Viele Grüße,
      Doris

  2. Sieht nach Kastanie aus – sowas hatten wir, als die Kinder noch klein waren, mal im Blumentopf gezogen. LG

    • Ganz genau! Was habt Ihr denn mit den Blumentopfkastanien gemacht und wie lange hat das mit dem Topf gut funktioniert? Ich habe mir sowas auch schon überlegt von wegen „Kübelkastanie“, aber es ist halt immer ein Risiko mit Kübelpflanzen – zu trocken, zu kalt, zu dies, zu das. Drum würde es mich interessieren, wie Ihr das gemacht habt.

      • Wir hatten die so etwa drei Jahre, damals noch auf dem Balkon. Als der Platz knapp wurde, haben wir sie dem Kindergarten-Garten vermacht. Wichtig ist, daß der Topf groß genug ist, dann muss man nicht dauernd giessen. Andererseits – wenn Kastanien viel Platz haben wachsen sie auch viel :-). Aber Trockenheit mag sie gar nicht. Ich finde, es gibt geeignetere Kübelpflanzen.

  3. 😉 Ich hab auch eine „Kinderkastanie“ im Garten, die meine Kinder mal gesteckt haben. Ich schneide sie immer zurück, denn eine Kastanie passt wirklich nicht mehr in meinen Garten, aber es tut mir leid…………………… Vielleicht gibt’s im nächsten Frühling einen Waldrand, der sie aufnimmt… Lieben Gruß Ghislana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s