Belauscht

Kiefer_Huflattich

Huflattich: „Hey, was machst’n du hier unten – habe ich dich nicht noch die Tage da oben am blauen Himmel gesehen?“

Kiefernstamm: „Ja, kann schon sein. Der blöde Sturm halt.“

Huflattich: „Abgestürzt, oder wie?!“

Kiefer_Rest Kiefer: „Haha. Bist ja ein echter Komiker.“

Huflattich: „‚Tschuldige, konnte ich mir nicht verkneifen. Ja, du, das ist ja voll bescheuert. Wie konnte das denn passieren?“

Kiefer: „Keine Ahnung. Es bläst, es pustet, ich biege mich so hin und her und auf einmal *KNACK* und es geht abwärts. Und jetzt liege ich hier und schau‘ blöd. Dann hat am Tag drauf so ein Typ eine Säge ausgepackt und mich durchgesägt. Jetzt liegt ein Teil von mir hier bei dir und der Rest auf der anderen Seite des Weges.“

Huflattich: „Hm. Und deine Basis steht noch und guckt in den Himmel. Die sieht aber auch nicht so glücklich aus …“

Kiefer: „Nein, tut sie nicht, aber was soll ich machen? Bin ja schließlich nicht mit Absicht abgebrochen. So eine Pfahlwurzel hält schon was aus, im Gegensatz zu den ganzen Flachwurzelweicheiern. Aber irgendwie hatte mein Stamm wohl eine Schwachstelle. Echt bescheuert. Dabei bin ich doch noch gar nicht sooo alt. Und morsch bin ich auch nicht!“

Kiefer_JahresringeHuflattich: „Nee, Dein Holz sieht eigentlich ganz frisch aus. Nur Deine Rinde ist so abgeplatzt. Muss das so sein?“

Kiefer: „Häh, wieso?“

Huflattich: „Na ja, ich dachte immer, Kiefern haben so eine dicke Borke mit ganz vielen Platten.“

Kiefer: „Ach so, ja, die alten Vettern schon, aber wie gesagt, ich bin grad mal so um die 20 Jahre oder sowas. Deshalb sehe ich noch so fuchsrot aus.“

Huflattich: „Ach so, alles klar. Irgendwie hast du so einen Tarnlook, sieht echt cool aus.“

Kiefer: „Danke. Tja, blöd, dass jetzt keine Weihnachtszeit ist. Sonst könnten sich meine Zweige wenigstens als Deko nützlich machen. Schade drum. Dabei hatte ich schon so schöne Zapfen gebildet für nächstes Weihnachten.“

Huflattich: „Ach, in irgendwelchen staubtrockenen Wohnzimmern rumzustehen ist doch auch doof. Da trocknest du vor dich hin, bis deine schönen langen Nadeln hinüber sind, und irgendwann landest du im Biomüll. Weißte was?“

Kiefer: „Nee. Aber du sagst es mir sicher gleich.“

Huflattich: „Wann treffen wir zwei uns schon mal, so Auge in Auge? Los, komm, erzähl mal, was da oben in den Baumkronen so alles abgeht. Kriege ich doch von hier unten überhaupt nicht mit, noch dazu, wo ich doch so kurzsichtig bin. Dafür erzähle ich dir, was bei uns Waldbodenbewohnern so passiert ist die letzten Jahre. Es ist sowas von öde, weil außer mir ja kaum einer da ist. Alle noch im Winterschlaf. Die paar Gräser da neben dir sind voll die Langweiler, die Stories kenne ich alle schon. Und kaum kommt ein Reh vorbei, schreien die: „Hier! Friss mich!“ Voll bekloppt, wenn du mich fragst. Also, was sagst du?“

Kiefer: „Hast eigentlich Recht. Passiert ist passiert. Ich bin ja nicht das einzige Sturmopfer, wenn ich mich so umschaue… Also, dann leg mal los … sag mal, wo sind eigentlich Deine Blätter, stehst du immer so nackig in der Gegend rum?! Ihr habt ja echt Nerven hier unten …“

Advertisements

7 Kommentare zu “Belauscht

  1. da hast Du aber richtig toll den beiden zugehört !!!!!
    Liebe Grüße und eine schöne, sonnige, sturmfreie Woche wünsche ich Dir.

  2. Hoffentlich haben die beiden nicht mitbekommen, dass Du sie belauscht hast 🙂 Sowas macht man nicht!
    Aber interessant war es schon 😀
    Nun freu ich mich auf die nächste Folge 🙂
    Liebe Grüße

    Sigi

  3. Bei uns hat’s auch Kiefern erwischt, geschlagen und dann noch einige beim Sturm entwurzelt… Huflattich hatte für mich früher keine Blüten, ich kannte nur die Blätter ;-), auf einer botanischen Wanderung wurde ich dann mal aufgeklärt… Schön, so ein Dialog 😉 Lieben Gruß Ghislana

  4. Hallo Doris,

    was für eine schöne Idee! Und wieder habe ich mit großer Freude und viel Schmunzeln einen Text von dir gelesen. Freue mich schon auf mehr von „Huflattich und Kiefer“.
    Liebe Grüße,
    Petra

  5. Danke für Euren lieben Kommentare. 🙂 Natürlich belausche ich keine Pflanzen – man könnte sagen, das Gespräch hat nie stattgefunden. Vielleicht aber doch, wer weiß. Gestern bin ich bei meinem Dreamteam vorbeigekommen und habe geschaut, was so läuft. Was soll ich sagen, nicht viel. Huflattich hat sich vom Acker gemacht. Er wird hoffentlich bald die Nachhut schicken, damit die Kiefer nicht so allein ist. Dann lausche ich wieder etwas genauer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s