Endlich. Weihnachten.

DezemberkiefernSo, jetzt alle mal tieeeeef durchatmen. Morgen ist endlich Weihnachten. Kaum zu glauben, aber wir haben ihn wieder mal geschafft, diesen endlos scheinenden Marathon aus hektischen Versuchen der Vorweihnachtsentspannung gepaart mit Geschenkesuche und Backorgien. Das alles kombiniert mit dem ganz normalen Jahresendwahnsinn in der Arbeit. Was das ganze Jahr über gemütlich vor sich hindümpelte, musste jetzt, aber sofort und überhaupt fertig werden. Nur keine Altlasten mit ins neue Jahr nehmen, ist nicht gut fürs Karma. Ich übertreibe natürlich ein wenig. Oder doch nicht? Je älter ich werde, desto weniger besinnlich erscheint mir die Weihnachtszeit. Neulich erzählte mir eine Freundin, sie sei kurz davor gewesen, ihren Adventskalender wutentbrannt in die Ecke zu pfeffern, und zwar nicht wegen der Schokolade, sondern wegen der mit entschleunigenden Sprüche, die ihre Wirkung offensichtlich sowas von verfehlt hätten. Ich musste lachen, aber … irgendwas läuft doch falsch, wenn einem fast jeder im Umfeld eine solche oder ähnliche Geschichte erzählt. Im Kleinen ist es mir schon gelungen, ab und an so etwas wie Weihnachtsvorfreude und innere Entspannung zu spüren, aber im Großen und Ganzen bin ich nicht zufrieden mit meiner Adventszeit. Aber sei es, wie es ist, auch hier ist wohl der Weg das Ziel. Die Natur feierte den Tag vor Heiligabend mit fast blauem Himmel, föhnigem Bergblick und Sonne.

Bergblick_141223Mal kurz rechts ran und nur gucken. Zeit zum Durchschnaufen. Erkennt Ihr den pelzigen Jäger im Vordergrund? Den habe ich eben erst entdeckt – mein Blick war wohl auf Weitsicht eingestellt.

Bald ist das Jahr schon wieder vorbei. Das neue Jahr nähert sich mit Riesenschritten. Da, da kommt es schon über den Berg! 😉

NeuesJahr_imAnmarschVorher gibt es aber noch ein paar Dinge zu tun, auch hier im Blog. Danke für die lieben Kommentare, von denen ich ein paar sträflicherweise noch nicht beantwortet habe. Kommt noch, wenn dann die Weihnachtsruhe endgültig einkehrt ist und die Zeit für ein paar Tage beinahe stillsteht, weil der Advent vorbei ist und wir endlich angekommen sind.

Fröhliche und lichterfüllte Weihnachtstage!

Advertisements

6 Kommentare zu “Endlich. Weihnachten.

    • Liebe Knipsa,
      ich wünsche Dir auch ein fröhliches Weihnachtsfest! Bei Dir hat es hoffentlich keine Überschwemmungen oder so ein Zeug gegeben, oder? Bei uns gab es heute vormittag ein paar Schneeflocken. Dass man sich mal so über Schnee freuen würde, ist eigentlich kaum zu glauben …

      Liebe Grüße,
      Doris

  1. Liebe Doris, dabei hast du es doch sogar geschafft, deine Weihnachtsgrüße pünktlich loszuschicken ;-). Auch ich habe wieder einen Arbeitsberg von einem Schreibtisch an den anderen mitgenommen, dabei wollte ich doch mal „nur“ Urlaub machen. Gelingt mir nicht…, weil mir das „Erzwingen und Durchbeißen“ davor schon lange nicht mehr gelingt… Und das ist wahrscheinlich auch gut so. Hab eine schöne Zeit – Grüße aus dem Regenland – Ghislana

    • Liebe Ghislana,
      ich habe gesehen, dass es meine Lebkuchenbaumkarte in Deine Dezember-Collage geschafft hat. Darüber habe ich mich sehr gefreut. 🙂
      Ja, die Post habe ich pünktlich geschafft. Ich habe eigentlich alles pünktlich geschafft, aber leider nicht mit der nötigen Ruhe, die ich mir gewünscht hätte. Naja. Neues Jahr, neues Glück. 😉

      Liebe Grüße,
      Doris

  2. Hallo Doris
    Ich wünsche Dir auch ein schönes Weihnachtsfest. Dir fehlt ein Enkel , seit ich Oma bin ist die Adventszeit so wunderschön es wird alles ruhiger und besinnlicher . Die Arbeit wird zwar nicht weniger aber der Kleine lässt die Advents und Weihnachtszeit wieder leuchten .
    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    • Hallo Claudia,
      danke für Deine lieben Wünsche – hattest Du schöne Weihnachten? Bei mir ist der Weihnachtszauber mit dem Schnee zurückgekommen, aber bei Dir liegt bestimmt fast noch mehr als hier. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Advent mit Kinder eine andere Qualität bekommt. Seltsam, dass man im Advent und um Weihnachten oft an die Kindheit und den Zauber der vergangenen Adventszeiten denken muss. Man muss sich das ein Stück weit bewahren….

      Liebe Grüße,
      Doris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s