Herbstkraft

Besser hätte man die Septembermorgen der letzten Tagen kaum beschreiben können. Und wisst Ihr, was das Schöne ist? Dass das Schauspiel sich jedes Jahr aufs Neue wiederholt. Ich finde, das ist ein beruhigender Gedanke für die Zeit, in denen die Morgennebelschleier wieder dichter und grauer werden und sich nicht mehr so leicht von der Sonne wegwischen lassen. Herbstkraft – was für ein wunderbares, was für ein geniales Wort. Wie schade, dass man solche Perlen der deutschen Literatur meistens in einer Lebensphase vorgesetzt bekommt, in der man noch so gut wie nichts damit anfangen kann und sich einen Sch … für sowas interessiert. Wie schön, dass man sie oft in späteren Lebensphasen wiederentdeckt und die Kraft ihrer Sprache endlich schätzen kann.

Advertisements

3 Kommentare zu “Herbstkraft

  1. Wunderschön. Ich musste gerade an meine Grundschulzeit denken, im Herbst „mussten“ wir immer: Nebel, Nebel weißer Hauch…. singen, ich konnte dieses Lied nicht ausstehen und jetzt denke ich fast jeden Morgen an dieses Lied und summe mit …
    Gruß Claudia

    • Hallo Claudia,

      ich muss dieses Lied mal suchen, ich weiß gar nicht genau, ob ich das auch kenne. Wir hatten in der Grundschule ein schönes Nebelgedicht, das weiß ich noch, aber ich weiß nicht mehr, wie das genau ging. Tja, jetzt ist die erste Nebelphase nahtlos durch eine Regenphase ersetzt worden. Brrr. man mag gar nicht vor die Tür gehen.

      Viele Grüße,
      Doris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s