Frühlingsblüher gesichtet!

… um einen geflügelten Spruch zu bemühen: Ja, ist denn schon Frühjahr? Na logisch! Wollt Ihr einen echten Frühlingsboten sehen, der nur auf ein bißchen Märzsonne gewartet hat, damit er loslegen kann? Tadaaa, darf ich Euch mein Fundstück vom Wochenende vorstellen: Klein, aber oho – der Huflattich!

Da steht er und blüht nach Leibeskräften, ohne Blätter oder irgendwelchen Firlefanz, und Bienen und Insekten freuen sich über die erste Nahrung in der noch kargen Natur. Bei schlechtem Wetter bleibt die Nektarbar geschlossen, denn die Bütenköpfe öffnen sich nur bei Sonnenschein. Beim flüchtigen Hinschauen könnte man den Huflattich für einen Löwenzahn halten, aber der blüht natürlich erst viel später und hat dabei schon seine langen, spitz zulaufenden und gezähnten Blätter. Beim Huflattich erscheinenen die hufeisenförmigen Blätter erst, wenn die Blüten schon verblüht sind und sich ähnlich wie beim Löwenzahn in weiße Schirmchen verwandelt haben. Der Frühlingsbote wächst mit Wurzelausläufern auf mageren, steinigen Böden, am liebsten in voller Sonne. Dabei darf es auch gern etwas feucht und lehmig sein; diese Pflanze gilt allgemein als Staunässezeiger und Pionierpflanze, die gerne aufgelassene Kiesgruben oder Bauschutt besiedelt.

Tussilago farfara ist schon seit dem Altertum als probates Hustenmittel bekannt. Man erkannte bereits früh die wohltuende Wirkung bei Reizhusten und Bronchitis: Die reichlich enthaltenen Schleimstoffe kleiden die entzündete Schleimhaut aus und blockieren so den Hustenreiz. Ich habe gelesen, dass man früher der Rauch von Huflattichblättern als Hustenkur auch inhaliert und die Blätter als Lungenstärkung sogar als Tabak geraucht (!) hat, was ich als Hustentherapie bemerkenswert finde. Wegen ihrer entzündungshemmenden und adstringierenden Eigenschaften wurden die Blätter auch gern für Umschläge bei Venenerkrankungen und ähnlichem verwendet. Die Verwendungsarten beim Huflattich sind ja wirklich erstaunlich vielseitig. aber am häufigsten werden die Blätter und Blüten vermutlich in Teemischungen eingesetzt. Von einem Heilpraktiker habe ich ein Rezept für einen Erkältungstee, das ich aber noch nicht selber ausprobiert habe. Darin werden Schlüsselblumen, Holunderblüten, Malvenblüten und Huflattichblüten zu gleichen Teilen gemischt. Die Mischung müsste eigentlich ziemlich gut schmecken, und die Zutaten sind alle für ihre gute Wirkung bei Erkrankungen der oberen Atemwege bekannt. Wäre einen Versuch wert, wenn man die Frühlingssonne überschätzt und sich leider doch erkältet hat.

Aber wie so oft muss auch an dieser Stelle ein Warnhinweis sein: Huflattich hat einen hohen Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden, die laut neueren Untersuchungen als leberschädigend und krebserregend gelten. Man sollte ihn deshalb nur streng nach Dosierungsvorschrift und nicht länger als 2 bis 4 Wochen zu sich nehmen. Schwangere und stillende Frauen sollten wie immer noch vorsichtiger sein und lieber ganz auf Huflattich in jeglicher Zubereitung verzichten.

Advertisements

3 Kommentare zu “Frühlingsblüher gesichtet!

  1. Hat dies auf efeuwildnis rebloggt und kommentierte:

    Ich beim heutigen Waldspaziergang: „Uiii, schau! Der Huflattich kommt!“. Darauf mein Mann: „Echt? Das ist jetzt aber blöd – wir haben doch gar nichts daheim.“ Hatten wir auch nicht, aber Huflattich will ja nicht ins heimische Wohnzimmer, sondern einfach nur an die Sonne. Drum reblogge ich einen Post, den ich vor fast auf den Tag genau 3 Jahren auf http://www.natuerlich-wildkraeuter.de veröffentlicht habe. Haltet die Augen offen nach den kleinen gelben Sonnen am Wegesrand.

    • Sie sind schon da, Sabine, ganz bestimmt. Ich habe mich total gefreut über den Huflattich, denn der ist ein sicheres Zeichen dafür, dass der Frühling kommt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s